Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen & beste Reisezeiten weltweit

   Sie sind hier: Afrika > Tunesien

Wetter & Klima Tunesien: Klimatabelle, Temperaturen und beste Reisezeit

Tunesien Klima

In Tunesien treffen mit dem Mittelmeer- und dem Wüstenklima zwei Klimazonen aufeinander. Obwohl Tunesien im Vergleich zu anderen afrikanischen Ländern recht klein ist, gibt es zwischen den verschiedenen tunesischen Regionen doch spürbare Unterschiede in Temperatur und Niederschlag.

Norden

Die nordwestliche Küste Tunesiens ist die feuchteste Region des Landes. Die Niederschläge fallen vor allem im Winter

Im mediterranen Norden findet man durch die Nähe zum Mittelmeer ein vergleichsweise ausgeglichenes Klima. Hier ist es im Sommer (Mai - September) trocken und warm bis heiß. Im Juli und August liegen die Durchschnittstemperaturen bei ca. 26 °C. Die Meeresbrise sorgt jedoch dafür, dass die Hitze erträglich bleibt und es nicht schwül wird.

Häufige Regenfälle und niedrigere Temperaturen kennzeichnen dagegen den Winter (Oktober - April). Die Durchschnittstemperaturen liegen dann nur noch bei 10 °C im Januar.

Allgemein ist es im Bergland im Winter kälter und im Sommer heißer als in den Küstenebenen, da der mildernde Einfluss des Mittelmeeres hier verschwunden ist.

Atlasgebirge

Tunesien Karte

Weiter südlich, an der Grenze zu Algerien erhebt sich das Atlasgebirge. Dies ist Tunesiens kühlste Region – die Winter sind kalt und die Sommer warm. Im Winter kann es hier zu Frost und Schnee kommen. Jedoch zum Vergleich: Tunesiens kühlster Punkt erreicht eine Jahresdurchschnittstemperatur von knapp 14 °C, Deutschlands wärmster Punkt (zwischen Heidelberg und Karslruhe) dagegen nur knapp 11 °C.

Die Niederschläge nehmen von Norden nach Süden ab. Während die Nordküste eine jährliche Niederschlagsmenge von 500 - 1.000 mm erhält, beträgt sie in den nördlichen Ausläufern des Atlasgebirges bis zu 1.500 mm. Im Winter geht der Regen in Höhen von über 800 m in Schnee über. Das im Regenschatten liegende Medjerada-Hügelland und die Dorsale erhalten bis 700 mm Niederschlag. Zum Vergleich: die trockensten Regionen Deutschlands (Brandenburg und Sachsen-Anhalt) erhalten zwischen 600 und 700 mm Niederschlag pro Jahr.

Süden

In der Steppe und Wüste in Zentral- und Südtunesiens herrscht kontinentales Klima. Hier sind die Winter kalt und die Sommer sehr heiss. Wenn es regnet, dann meistens zwischen Oktober und März.

Südlich des Atlasgebirges wird das Wetter durch die Sahara beeinflusst. Dort herrscht überwiegend ein trockenes Wüstenklima. Die Gegensätze zwischen Sommer- und Wintertemperaturen sind hier weitaus stärker als im Norden ausgeprägt. Die Sommer werden sehr heiß, Sandstürme und der heiße Schirokko sorgen tagsüber für bis zu 50 °C im Schatten. Hier wurde mit 55,0 °C die höchste jemals in Afrika gemessene Temperatur registriert (Kebili, am 7.7.1931). Glücklicherweise ist die Luftfeuchtigkeit hier ebenfalls gering, so dass die Hitze etwas erträglicher ist.
Im Winter sind dagegen kalt, Bodenfröste sind möglich. Die Niederschläge fallen nur in den Wintermonaten, selbst dann sind es nur 100 - 300 mm. In weiten Teilen des tunesischen Steppe und Wüste fällt jedoch kaum Niederschlag – Die jährlichen Gesamtmengen erreichen im extremen Süden Tunesiens zum Teil kaum 40 mm.
 
Tunesien ist mit über 300 Sonnentagen ein sehr sonnenreiches Land. In den Sommermonaten sind im Durchschnitt zehn Sonnenstunden zu erwarten. Im Winter lässt sich die Sonne dagegen nur bis zu sechs Stunden blicken.
 
Die Wassertemperatur in Tunesien nimmt von der Nordküste zur Südküste leicht zu. Im Norden (z.B. bei Tabarka und Bizerte) liegt sie zwischen 14/15 °C (Januar/Februar) und 25 °C (August) im Süden (z.B. Djerba, Zarzis) zwischen 15 °C und 28 °C.
 

Regen in Tunesien

Tunesien Regen Durchschnitt

Tunesien Regen

 

Temperatur in Tunesien

Tunesien Temperatur Durchschnitt

Tunesien Durchschnittstemperatur

Wetter Tunesien

Wetter in Tunis, der Hauptstadt von Tunesien

Vorhersage für Donnerstag den 21.09.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Clear sky Partly cloudy
17 ° C 16 ° C 26 ° C 22 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 22.09.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Fair Partly cloudy
19 ° C 18 ° C 30 ° C 25 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 23.09.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Partly cloudy Rain showers Partly cloudy
21 ° C 20 ° C 31 ° C 24 ° C
0 mm 0 mm 1.3 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 24.09.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Light rain Fair Partly cloudy
22 ° C 20 ° C 27 ° C 21 ° C
0 mm 0.7 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 25.09.2017
nachts morgens tagsüber abends
Light rain showers Partly cloudy Clear sky Fair
19 ° C 19 ° C 27 ° C 22 ° C
0.8 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 26.09.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Fair Fair Partly cloudy
18 ° C 17 ° C 27 ° C 22 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 27.09.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Clear sky Cloudy
19 ° C 19 ° C 32 ° C 23 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 28.09.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Fair Clear sky Partly cloudy
21 ° C 21 ° C 25 ° C 21 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Wetter in Tunesien: Die Temperaturen und Niederschläge für Tunis in Tunesien stammen von der Webseite yr.no und werden vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk zur Verfügung gestellt. Die Vorhersage wird viermal am Tag aktualisiert.

 

Tunesien Beste Reisezeit

Im Norden Tunesiens hat der Besucher im Frühjahr und im Herbst das beste Reisewetter. Zu dieser Zeit ist der regnerische und kühle Winter bereits vorüber bzw. hat noch nicht wieder begonnen. Mit Durchschnittstemperaturen von 20 bis 25 °C ist es angenehm warm und man kann durch eine grüne Landschaft reisen.

Die Monate März und April sind Touristen zu empfehlen, die einen Kamelritt durch die Wüste unternehmen wollen, denn zu dieser Zeit sind die Temperaturen dort sehr angenehm.

Wenn Sie einen reinen Badeurlaub in Tunesien planen, können Sie im Hochsommer in das Land reisen – das Meer sorgt mit ca. 25 °C Wassertemperatur für Abkühlung. Ein Badeurlaub in Tunesien ist zwischen den Monaten Mai und Oktober möglich.

Während des Hochsommers in Tunesien sollte beachtet werden, dass es in Ausnahmefällen zu Temperaturen bis zu 40 °C kommen kann, besonders im Landesinneren. Von einem Urlaub im Landesinneren ist daher abzuraten, der Urlaub sollte an die Mittelmeerküste verlegt werden. Dank der kühlenden Luftströme ist diese Zeit dort relativ angenehm.

Die seltenen Regentage liegen hauptsächlich in der Winterzeit. Da Tunesien jedoch im Durchschnitt 300 bis 324 Sonnentage im Jahr bietet und sich die knapp bemessenen Regentage vor allem auf die Zeit zwischen November und Februar verteilen, werden die nasseren Tage des Jahres den Urlaubsspass kaum trüben. Wenn Sie jedoch einer feuchten Überraschung ganz sicher entgehen wollen, sollten Sie sich für Ihren Aufenthalt die Monate Juni bis August vormerken. In dieser Zeit sind Regentage so gut wie ausgeschlossen.

Die touristische Hauptsaison für Tunesien liegt in den Monaten Juli und August.

Hier finden Sie genaue Informationen zum Klima und der besten Reisezeit auf Djerba und in Tunis sowie zum Klima in der Sahara.

 

Monatlicher Überblick

Für einen detaillierten monatlichen Überblick mit zahlreichen Karten zu Höchsttemperaturen, Durchschnittstemperaturen, Nachttemperaturen und zum Regen in Tunesien klicken Sie einfach auf den gewünschten Monat:

 

Tunesien Klimatabelle

Klima Tunesien Tunis

Klima in Tunesien (Norden, Mittelmeer): Tunis

Tunesien Klima Küste

Klima Tunesien (südliche Küste zum Mittelmeer): Gabes

Tunesien Klima

Klima Tunesien (Landesinnere): Gafsa

Hier finden Sie weitere Klimatabellen zu Tunesien.

 

Klima in Nordafrika

Für Informationen zum Klima, der besten Reisezeit und Wetter in weiteren nordafrikanischen Ländern klicken Sie einfach auf die Ländernamen in der Karte:

Aegypten Klima & Wetter Sudan Klima & Wetter Libyen Klima & Wetter Tunesien Klima & Wetter Algerien Klima & Wetter Marokko Klima & Wetter Kanaren Klima & Wetter

 

Autor:
Diplom-Geograph Remo Nemitz